Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

Zeitansage

Männer1
Frauen0
Kinder0
Egal0

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Allgemein

Die Zeitansage am Telefon ist ein relikt aus der "guten alten Zeit". Aber was ist eigentlich Zeit, und wieso fehlt die ständig? Alle machen Geschäfte mit der Zeit, Zeit ist Geld. Die Zeit zu unterbrechen ist nicht so einfach, es sei denn das ganze System würde abstürzen. Ob die Zeitansage "Margot" wenigstens am Sonntag antwortet erfahren sie hier. Hat sie einen Moment Zeit für ihren Vater?

Zeit, Geld, Temposünder, gute alte Zeit, Zeitansage, Vater, Tochter, keine Zeit,

Das Stück

Mann ohne Armbanduhr kommt auf die Bühne auf dem Tisch Telefon und Telefonbuch.

Vater (zum Publikum): "Guten Abend meine Damen und Herren, heute möchte ich
über die Zeit sprechen. Die Zeit ist eine der wichtigsten Komponenten unseres täglichen Lebens. Sehen sie – zum Beispiel ist es jetzt(sieht auf seinen Arm).Oh, haha, das ist jetzt dumm. Ich meine Uhr vergessen, in der Eile"

Nimmt das Telefonbuch und setzt sich

Vater: "Ha - aber der kluge Mann weiß sich zu helfen, keine Uhr, kein PC - ich will doch mal sehen ob es noch die Zeitansage gibt...Tatsächlich also das hätte ich nicht gedacht 01804 100 100.
So eine lange Nummer. Früher war das 119. (Pause) Die meistgewählte Nummer in der guten alten Zeit."

Wählt auf dem Telefon (Sound „Zeitansage“ vom PC starten)

Stimme: "Hier ist die Zeitansage der Deutschen Telekom heute ist Sonntag der XX. MMM MMMM. Beim nächsten Ton ist es 18 Uhr 36 Minuten und...."

Die Telefonstimme wird leiser redet aber ununterbrochen weiter

Vater: "Was ist denn das? Margot bist du das? Das ist die Stimme von Margot – ganz bestimmt, hallo???"

Hört sich das 5 sec. an

Vater: "Margot jetzt hör doch mal einen Moment auf. Ich will ja nur wissen ob du es bist."

Stimme: "Beim nächsten Ton ist es....."

Vater: "Also das muss Margot sein, meine Tochter, sie ist immer so stur. Hallo? Lass dich doch nur für einen Moment..."

Vater: (zum Publikum) "Sie könnte doch mal ganz kurz..."

Zeitansage nur leise stellen, läuft auf dem PC weiter
Legt dabei auf, sucht im Telefonbuch eine andere Nummer und wählt.

Vater: "Hallo ist dort das Fernsprechamt? (kurze Pause)Technikniederlassung Düsseldorf, ach so, ich sage immer noch Fernsprechamt, wie früher. Können Sie mich bitte mit der Zeitansage verbinden? ( kurze Pause) Ja das weiß ich, 01804 und so weiter, ich möchte aber mit dem Fräulein sprechen was dort die Zeit ansagt. (Kurze Pause) Sie können die Zeit nicht gut unterbrechen? Lachen Sie doch nicht."

Ärgerlich

Vater: "Sie glauben wohl die Zeit wäre etwas, was Sie erfunden haben. Für ihren eigenen Bedarf. Eingeteilt in sechzigstel und vierundzwanzigstel und dreihunderfünfundsechszigstel."

Legt auf

Wählt wieder die Zeitansage, spricht währenddessen weiter, gestikuliert mit dem Hörer. Zeitansage wieder lauter stellen

Stimme: "Beim nächsten Ton ist es...." (leise im Hintergrund)

Vater: "Aber erfunden haben sie höchstens nur die Uhrzeit. Was die Zeit ist, das wissen sie nicht, das weiß niemand, außer Gott. Aber sicherheitshalber beeilen wir uns, rennen, rasen und fahren in die Radarfalle um Zeit zu sparen, für später, wenn die Zeit mal zu Ende geht. Temposünder eben."

Jetzt „Zeitansage“ auf dem PC abschalten

Vater: "Aber die Zeit macht nicht tick, sie macht nicht tack und sie macht nicht piep"

Nimmt den Hörer ans Ohr

Vater: "Margot hörst du was ich gesagt habe? Da kannst du deine Arbeit doch mal einen Moment unterbrechen, heute am Sonntag, für deinen Vater, im Vergleich zur Ewigkeit ist das doch..."

Neue Datei "Margot" starten

Stimme: "Ach Papa. sei doch mal still. du bringst mich durcheinander. Es ist jetzt. Im Vergleich zur Unendlichkeit ist es jetzt. tick tack tick tack piep piep piep hier ist die Zeit ansage der Deutschen Telekom, heute ist der Sonntag Trinitatis. Beim nächsten piep ist es achtzehnhundert..."

Unterbricht zwischendurch

Vater: "Margot, sprich doch nicht so komisch. Außerdem redest du Unsinn."

Stimme: "...und drei Uhr und fünfhundertundzwanzig Sekunden. Beim nächsten Ton ist es Montag der zweiunddreißigste Mai zweitausendfünfzehn. Sys systemfehler. Ich. schalte. jetzt. ab.

Legt auf

Vater: (Lacht) "Das System könnte ruhig öfter mal abstürzen, besonders am Sonntag"

Licht aus.

Anmerkungen des Autors

Die Zeitansage kann mit einem Programm wie MWSReader oder ähnlich als Computerstimme erzeugt werden.

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden