Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Drama Ministry ist für dich kostenlos!

Damit wir dieses und viele andere Angebote anbieten können, braucht das Netzwerk deine Hilfe.

Willst du weiterhin dieses Angebot nutzen können? Hilf mit einer Spende!

 

Ziel: 76.500€

Jetzt unterstützen

Advent, Advent - Jesus hat Geburtstag, wer kriegt's Geschenk?

Männer0
Frauen0
Kinder0
Egal10

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Weihnachten

Der Gastgeber erwartet seine Geburtstagsgäste, die sich jedoch kaum für ihn interessieren, sondern sich nur untereinander beschenken.

Weihnachten, Geschenke, Einladung, Feiern, Advent, Erwartungen, Höflichkeit

Das Stück

Geburtstagskind steht auf der geschmückten Bühne, erzählt dem Publikum, dass es auf seine Gäste wartet, sich freut, dass so viele kommen um mit ihm zu feiern.

Der 1. Gast kommt mit einem hübschen Geschenk.

1. Gast: "Hallo, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute! Vielen Dank für die Einladung, ich habe mich echt darüber gefreut. Ist Lena schon da, ich habe ihr nämlich ein Geschenk mitgebracht!"

Geburtstagskind (guckt etwas irritiert): "Äh, Nein, sie ist noch nicht da…aber geh doch schon mal rein und bedien’ dich."

1. Gast: "Danke, das mach ich."

Der 1. Gast geht in einen Nebenraum.

2. Gast: "Hallo meine Liebe, wie schön dich zu sehen! Erst mal alles Gute zum Geburtstag; Mensch du hast dich ja gar nicht verändert, dabei haben wir uns das ganze Jahr über nicht gesehen"

Das Geburtstagskind schaut gespannt auf das Geschenk in der Hand von Gast 2.

Geburtstagskind: "Das stimmt, obwohl ich mehrmals versucht habe dich zu erreichen"

2. Gast: "Ja, ja, du weißt ja wie das ist. Die Arbeit, die Familie. Sag mal, ist Joana - Ach, aber schau, da kommt sie ja."

3. Gast: "Erst das Geburtstagskind!" (Umarmt das Geburtstagskind) "Alles, alles Gute zu deinem Geburtstag. Mensch, ich freue mich so, dich wiederzusehen." (Wendet sich Gast 2 zu.) "Und jetzt du - Hallo meine Liebe, schau mal, was ich dir mitgebracht habe. Das ist das, wovon wir neulich noch gesprochen haben. Errätst du es?"

2. Gast: "Mensch toll, du bist ja ein echter Schatz!" (Umarmen sich.) "Aber schau, ich habe auch an dich gedacht."

3. Gast: "Nein, aber das wär’ doch nicht nötig gewesen. Vielen, tausend Dank!"

Das Geburtstagskind beobachtet die Szene mit vor Staunen offen stehendem Mund.

Geburtstagskind: "Vielleicht wollt ihr jetzt reingehen und erstmal was trinken."

Der 2. + 3. Gast gehen in den Nebenraum.

3. Gast: "Ja, Danke, es wird bestimmt eine tolle Feier."

4. Gast: "Ja da ist ja das Geburtstagskind. Herzlichen Glückwunsch du, gut siehst du heute wieder aus. Wie immer natürlich."

5. Gast (kommt hinzu): "Ja, da schließ ich mich doch direkt an; alles Gute zum Geburtstag und danke für die Einladung! Wir haben uns wirklich schon auf heute gefreut!"

Geburtstagskind: "Danke, danke, ich habe mich auch schon auf euch gefreut, wo wir uns doch so selten sehen."

Gast 4: "Apropos selten sehen, ist Andi schon da? Ich habe mir nämlich was von ihm gewünscht, und ich hoffe, er hat es heute mitgebracht. Sein Geschenk habe ich nämlich auch dabei."

Geburtstagskind: "Ja, ja, er hat auch schon nach dir gefragt. Geht nur durch und bedient euch schon mal, ich warte noch auf die anderen Gäste."

Der Gast 4 + 5 verschwinden auch im Nebenraum; Geburtstagskind guckt zusehends enttäuschter.

Gast 6: "Happy Birthday to you, happy Birthday to you! Alles, alles Gute, vor allem Gesundheit."

Geburtstagskind: "Danke, das ist lieb von dir."

7. Gast: "Ja, von mir das gleiche; und dass alle deine Wünsche sich erfüllen mögen."

Das Geburtstagskind schaut erwartungsvoll auf das auffallende schöne Geschenk in der Hand von Gast 7.

Geburtstagskind: "Vielen Dank, ich freue mich ganz riesig, dass ihr gekommen seid. Was für ein hübsch verpacktes Geschenk!"

7. Gast: "Ja, nicht wahr? Bei Douglas verpacken die immer alles ganz zauberhaft. Ich denke, ich habe damit den Geschmack von Miriam getroffen; ist sie schon da?"

Geburtstagskind: "Wie, …wer?"

7. Gast (etwas ungeduldig): "Na Miriam, ist sie schon hier?"

Geburtstagskind: "Äh, ja… Sie ist schon drin, geht nur durch."

Mittlerweile hört man aus dem Nebenraum Musik, lautes Reden und Lachen.

Geburtstagskind: "So, ich glaube jetzt sind alle da. Hört sich so an, als wäre schon ordentlich Stimmung in der Bude… Mmh, mit den Geschenken ist das ja irgendwie komisch. Aber na ja, Hauptsache sie sind gekommen, um mit mir zu feiern, das ist schließlich das Wichtigste."

Noch zwei coole Gäste betreten die Bühne.

Die coolen Gäste: "Hey, hallo, wir haben gehört, hier steigt heute ’ne Party? Wo geht’s denn hier zu den Getränken?"

Geburtstagskind: "Äh, ja, da vorne, aber ich kenne euch ja gar nicht."

Die coolen Gäste gehen zur Feier rein; das Geburtstagskind zuckt mit den Schultern und will hinterher, bekommt die Tür aber vor der Nase zu geschlagen; bleibt wie angewurzelt stehen.

Schild wird gezeigt: 'Stunden später…'. Geburtstagskind dreht sich traurig und ratlos um. Tür öffnet sich wieder, die Gäste kommen fröhlich heraus, alle mit ihren (jetzt getauschten) Geschenken in der Hand und verabschieden sich vom Geburtstagskind.

1. Gast: "Mensch, war das wieder schön bei dir. Schade, dass wir beide keine Zeit zum Reden hatten, vielleicht nächstes Jahr. Also, nochmals Danke und tschüss."

2. Gast: "Ja, ich fand ’s auch schön. Aber wo warst du eigentlich die ganze Zeit, ich habe dich gar nicht gesehen, fällt mir gerade so auf. Ich muss jetzt aber wirklich los. Bis zum nächsten Mal."

3. Gast: "Von uns auch noch mal besten Dank, war wie immer super bei dir. Schon klasse, wie du für uns sorgst: Das gute Essen, die vielen Getränke, ich habe heute Abend bestimmt wieder ein Kilo zugenommen."

4. Gast: "Ja, ich auch, also Danke und tschüss."

5. Gast: "Dann mach ’s mal gut. Ach übrigens, ich habe da in einer Angelegenheit noch ein Problem. Ich dachte, du könntest mir da helfen. Melde dich doch mal demnächst, ja? Aber nicht vergessen."

Bei diesen Worten schaut Geburtstagskind ungläubig und zeigt von sich auf Gast 5, formt mit dem Munde stumm die Worte "Ich soll mich bei dir melden?" und schaut dabei völlig entgeistert ins Publikum.

6. Gast: "Ja stimmt, da fällt mir ein, dass du dich doch auch um meine Angelegenheit noch kümmern wolltest, weißt du noch?"

Geburtstagskind: "Ja, natürlich, ich hatte dich doch angerufen, und dir eine Lösung vorgeschlagen, erinnerst du dich noch?"

6. Gast: "Ach ja richtig, aber weißt du, deine Idee war ja nicht schlecht, aber ich glaube, dass macht mir zu viel Arbeit. Lass dir doch bitte noch was anderes einfallen, ja? Und dann meldest du dich wieder."

7. Gast: "Danke für alles, war schön bei dir, bis nächstes Jahr also."

die coolen Gäste: "Geile Party, ey, merken wir uns! Man sieht sich."

Das Geburtstagskind schaut resigniert und mit hängenden Schultern den Gästen nach.

Geburtstagskind: "Ja, ja, man sieht sich. Alle Jahre wieder."

ENDE.

Anmerkungen des Autors

Vor einigen Jahren habe ich dieses Stück mit den Teenies an einem Adventssonntag im Gottesdienst aufgeführt. Wir hatten viel Spaß und die Gemeinde hat auch reichlich gelacht, zumal vor allem die Mädchen ihre Rollen so richtig schön übertrieben gespielt haben. Ich habe das Geburtstagskind gespielt und bei jedem Geschenk, was wieder an mir vorbeiging, so richtig schön dämlich ins Publikum geschaut.

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden