Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Drama Ministry ist für dich kostenlos!

Damit wir dieses und viele andere Angebote anbieten können, braucht das Netzwerk deine Hilfe.

Willst du weiterhin dieses Angebot nutzen können? Hilf mit einer Spende!

 

Ziel: 76.500€

Jetzt unterstützen

Sprache Kanaans Kontra Jugendsprache

Männer1
Frauen1
Kinder0
Egal0

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Puppenstücke, Jugend, Allgemein

Zwei Jugendliche treffen sich. Lucy spricht die "Sprache Kanaans" und Max Jugendslang.

Sprache Kanaans, Jugendsprache, Missverständnisse, Volx-Bibel, Luther-Bibel, kanaanäisch, Umgangssprache, Sprache, Kommunikation, Mission

Das Stück

Letzte Woche am frühen Abend in Dorfhausen. Lucy kommt gerade mit ihrer Bibel unter dem Arm vom Bibelkreis. Sie ist noch ganz erfüllt von dem, was sie dort gehört hat. Max war gerade mit seiner Clique unterwegs. Er ist cool gestylt, betont lässig und total gut drauf. Beide treffen sich an der Bushaltestelle.

Max: "Hey Süße, was geht ab?"

Lucy: "Ähm, wie, wo? (Schaut an sich hinab:) Ist bei mir etwa ein Knopf lose, der abgeht?"

Max: "Hä? Ich mein doch nur, wie's dir geht?"

Lucy: "Ach, ach so. Ich habe heute Abend unter der Verkündigung des Wortes Gottes eine tiefe Salbung empfangen."

Max: "Hä? Ich versteh keine Klicke von deinem Genunze."

Lucy: "Von meinem was?"

Max: "Deinem Genunze, so was ähnliches wie Geschnorckel."

Lucy: "Ich komme gerade von einer Bibelstunde."

Lucy hält die Bibel hoch.

Max: "Mensch Alder."

Lucy: "Genau. Wir haben vor dem Altar des Herrn gebetet."

Max: "Ich mach gleich nen Abpfiff. (Ungläubig:) Du bist ne Betschwester?"

Lucy (freudig:) "Ja. (Verwirrt:) Ich mein, ich suche Zuflucht in Jesus Christus. (Glückselig:) Und es ist immer für mich eine sehr köstliche und gesegnete Sache, Christum und die in Ihm wohnende Fülle zu betrachten und zu erforschen, köstlich für mein Herz und gesegnet für meinen Wandel hienieden."

Max (lacht): "Was bist denn du für ne Nullchecke?"

Lucy: "Mir scheint, dein Wandel ist nicht auf dem Boden der Wahrheit. Ich möchte dich in großem Ernst fragen, was das für seltsame Worte sind, die mir durch deinen Mund zuteil werden."

Max: "Seltsame Worte? Du bist doch hier die Querschnalle, die eine Müllzwicke nach der anderen rauspowert. Sag mal, wieviel Pinne haste eigentlich auf deiner Lutsche?"

Lucy: "Wie bitte?"

Max (betont und langsam): "Wie alt bist du?"

Lucy: "Wieso?"

Max: "Du hast doch noch keine 50 Pinne auf der Lutsche, oder?"

Lucy: "Hä?"

Max: "Das heißt, du bist doch noch keine 50 Jahre alt, oder?"

Lucy: "Nein, ich wandele seit 17 Jahren auf dieser Welt."

Max: "Mir frödelt gleich der Frödel aus der Moppe. 'auf dieser Welt wandeln' Du bist jung! Dann musst du auch so reden."

Lucy: "Wozu bedarf es dieser Sprache?"

Max: "Ist doch klar. Dann bleiben die Alten voll auf der Strecke. "

Lucy: "Bitte?"

Max: "Ich meine, dann haben die Erwachsenen null Peilung, sie verstehen uns Terrorkrümel nicht."

Lucy (seufzt): "Ach. Die Erwachsenen verstehen uns doch auch so nicht."

Max: "Wow! Ober korrekt, ungelogen! So hab ich das noch gar nicht gesehen."

Einen kurzen Moment denken beide nach, Ruhe.

Max: "Du sag mal, wie ist es denn bei deiner Crew? Geht da voll fett der Groove ab? Oder chillt ihr da bloß? Ist das so ne Sekte mit Geheimsprache oder warum laberst du mir Koteletts ans Ohr?"

Lucy: "Oh nein. Du missverstehst mich. Wir sind keine Sekte! Solange wir noch hienieden wandeln, möchten wir allezeit ein Zeugnis geben von Gott und seiner Allmacht für unsere Mitmenschen."

Max: "Auf deutsch?"

Lucy: "Wir möchten anderen von unseren Erfahrungen mit Gott erzählen."

Max: "Ach. Die Anderen verstehen euch so aber nicht."

Lucy: "Wow! So hab ich das noch gar nicht gesehen."

ENDE.

Anmerkungen des Autors

Die Predigtvorgabe war Volx-Bibel kontra Luther-Bibel.

Das Stück entstand in Anlehnung an das Anspiel "So reden Jugendliche" von Rita Pankraz, das ebenfalls in der Datenbank zu finden ist

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden