Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Drama Ministry ist für dich kostenlos!

Damit wir dieses und viele andere Angebote anbieten können, braucht das Netzwerk deine Hilfe.

Willst du weiterhin dieses Angebot nutzen können? Hilf mit einer Spende!

 

Ziel: 76.500€

Jetzt unterstützen

Die Traumreise

Männer0
Frauen0
Kinder0
Egal5

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Jugend, Allgemein

Drei Schweine sind mit ihrer Situation ganz zufrieden, bis zwei Reiseleiter auftauchen und ihnen DIE Traumreise ihres Lebens anbieten. Die Reise hat alles zu bieten, was man sich vorstellen kann. Die Frage nach dem Ziel wird leider erst viel zu spät gestellt ...

Die Traumreise, Tod, Sterben, Ewigkeit, Ablenkung, Angebote der Welt

Das Stück

Schwein 1: "Quiek, mampf, schmatz, das Futter schmeckt heute aber wieder gut!"

Schwein 2: "Ja, hier im Stall geht’s uns einfach gut! Hier haben wir alles, was wir zum Leben brauchen."

Schwein 3: "Seht mal wer da kommt: Das ist doch nicht unser Bauer, oder?"

Reiseleiter 1: "Liebe Rüsselheimer! Wohnt ihr noch, oder reist ihr schon? Fragt ihr euch nicht manchmal, ob es ein Leben außerhalb des Stalls gibt? Voller Abenteuer, gutem Fressen und vor allem viel Abwechslung? Ist es nicht öde, tagein tagaus im Stall zu versauern, während draußen die Sonne scheint, der frische Wind einem um die Nase ... ähm den Rüssel weht und man so viel sehen kann? Außerdem ist so ein Stall ja nicht sonderlich bequem. So eingepfercht nebeneinander, Stroh auf dem Boden und Futter, was einem in einer Betonrinne serviert wird. Auch die Ventilation lässt hier zu wünschen übrig. Wenn ihr uns fragt, stinkt einem die Sache hier doch nach kurzer Zeit, oder?"

Schwein 2: "Ja … quiek … ja … schmatz … JA! Aber von was reden Sie eigentlich?"

Reiseleiter 2: " Von einer Reise, die eure Vorstellungsmöglichkeiten übersteigt. Mit allem drum und dran. Luxus ohne Ende. In einem saugemütlichen Wagen. Es fehlt wirklich an nichts. Ein solches Angebot bekommt man nicht alle Tage. Wir würden also vorschlagen, dass ihr gleich mitkommt."

Schwein 3: "Ich will verreisen! Grunz, grunz!"

Reiseleiter 2: "Wir wussten es doch. Das ist ja auch ein saumäßiges Angebot. Ihr habt hier wirklich richtig Schwein."

Schwein 1: "Mampf, grunz, Also mir ist essen sehr wichtig! Wie schaut es denn damit unterwegs aus?"

Reiseleiter 1: "Es gibt natürlich saugutes Essen. Alles was man sich wünschen kann. Eimerweise matschiges Obst und Gemüse. Schleimige Haferkleie. Das geht runter wie Öl. Und zur Krönung gibt es Trüffel, die unser Superschwein Herminator selbst erschnüffelt hat. Das alles wird im Blechnapf serviert und nicht in so einer schäbigen Betonrinne wie hier im Stall."

Schwein 1: "Grunz, grunz, quiek, TRÜFFEL! Ich liebe Trüffel! Ich bin dabei."

Schwein 2: "Also eigentlich gefällt es mit hier im Stall. Quiek!!! Hier ist es warm und ich habe Stroh zum Hinlegen. Außerdem bin ich hier doch recht sicher. Auf so einer Reise weiß man ja nie, was einem passieren kann."

Reiseleiter 2: "Ah, hier haben wir ein Schwein mit der richtigen Einstellung. Es geht doch nichts über Zufriedenheit mit der eigenen Wohn- und Lebenssituation. Allerdings sollte das niemals daran hindern, sich zu verbessern, wenn sich die Möglichkeit bietet. Ihr habt Stroh hier im Stall? Auf einem Betonfußboden? Der Wagen, der für euch bereit steht, hat einen weichen gummierten Boden, auf den zusätzlich lecker duftendes Heu in einer dicken Lage aufgebracht wurde. Es gibt eine vollautomatische Belüftungsanlage, welche die Temperatur konstant bei gemütlichen 25°C hält und zudem für eine ständige Frischluftzufuhr sorgt. Zudem sorgen Schlitze in der Bordwand für einen astreinen Panoramablick auf die sich ständig verändernde Landschaft. Das Starren auf die graue Betonwand des Stalls hat somit endlich ein Ende. Wer sich einen solchen Komfort entgehen lässt, ist einfach saudumm. Und das wollt ihr doch eigentlich nicht sein, unsere Grunzfreunde, oder?"

Schwein 2: "Grunz, grunz, Nein, eigentlich nicht. Quiek."

Reiseleiter 2: "Es besteht auch überhaupt kein Grund, sich unsicher zu fühlen. Alle teilnehmenden Schweine werden kostenlos in einer Reiselebensversicherung versichert. Wir garantieren euch, dass ihr die Reise ohne Schaden bestehen werdet. Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass euch doch etwas zustößt, könnt ihr mit einer großzügigen Geldleistung an euch oder eure Ferkel rechnen. Und damit nicht genug. Auch um eure Gesundheit ist es bestens bestellt. Ein Bordarzt ist 24 Stunden in Bereitschaft, das Futter ist mit Antibiotika behandelt und der Wagen wird regelmäßig desinfiziert. Eine sichere und gesündere Reise hat es noch nie für ein Schwein gegeben!"

Schwein 2 (zu Schwein 1): "Die bieten sogar eine Reiselebensversicherung an. Dann kann uns auf der Reise ja wirklich nichts mehr passieren. So sicher sind wir ja nicht einmal hier im Stall."

Reiseleiter 1: "Genau! Darum unsere Freunde, zögert nicht länger! Eine solche Gelegenheit bietet sich nur einmal. Ihr habt wirklich Schwein gehabt, das wir heute hier stehen und euch dieses fabulöse Angebot machen. Greift jetzt zu und kommt mit."

Schwein 3: "Macht die Reise denn auch Spaß? Grunz, quiek! Ich meine, stehen wir die ganze Zeit im Wagen und schauen die Landschaft an? Das ist doch langweilig! Außerdem will ich auch mal Pause machen. Quiek!"

Reiseleiter 1: "Wir garantieren höchstpersönlich eine saustarke Unterhaltung! Der Wagen ist mit einer erstklassigen HiFi-Anlage ausgestattet. Auf 99 verschiedenen Kanälen steht euch in Dolby Digital Qualität ein unfassbar breites Spektrum an Musik zur Auswahl. Vom Rüsselheimer Grunzchor bis zum harten Undergroundsound von Rage Against The Butcher ist alles dabei. Außerdem ist jede Kabine mit einem eigenen Flatscreen in HD-Auflösung ausgestattet. Eure Lieblingsfilme sind nur einen Rüsseltouch von euch entfernt. Farm der Tiere, Schweinchen Babe und natürlich Die drei kleinen Schweinchen und der große böse Wolf – wir haben einfach alles im Angebot, was eine Sau heutzutage so schaut. Auch Pausen gibt es zur Genüge. Auf jedem Rastplatz wird der Wagen halten, so dass ihr nicht ständig die Schaukelei aushalten müsst. Der eine oder andere kann sich vielleicht sogar ein wenig die Klauen vertreten."

Schwein 3: "Ich liebe Schweinchen Babe! Grunz, grunz, grunz! Hier im Stall dürfen wir nie fernsehen. Ich möchte einsteigen!"

Reiseleiter 2: "Unsere lieben Grunzis. Wir haben doch gewusst, dass ihr uns auf den Leim ... ähm auf das Angebot eingehen würdet. Lasst uns euch einfach losbinden und folgt uns in den Wagen."

Schwein 1, 2 und 3: "Ein dreifaches Grunz auf unsere Reiseleiter. Die Reise wird die Beste!" (3x Grunz)

Reiseleiter 1: "Ja, wir pflegen immer zu sagen: Der Weg ist das Ziel. Deshalb lassen wir es wirklich an gar nichts fehlen. Ihr werdet von der Reise sehr angetan sein."

Schwein 3: "Oh ich freu mich so! Grunz, quiek, grunz! Ach ja, wo geht die Reise eigentlich hin?"

Reiseleiter 2: "Ach das Ziel. Das ist nicht so wichtig. Der Ort heißt Schlachthof. Aber macht euch darum keine Sorgen. Das Ganze wird eine Reise, die ihr niemals vergessen werdet."

LICHT AUS.

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden