Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Drama Ministry ist für dich kostenlos!

Damit wir dieses und viele andere Angebote anbieten können, braucht das Netzwerk deine Hilfe.

Willst du weiterhin dieses Angebot nutzen können? Hilf mit einer Spende!

 

Ziel: 76.500€

Jetzt unterstützen

Helden - keine Angst vor großen Tieren

Männer2
Frauen0
Kinder1
Egal0

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Allgemein

2 gestandene Männer treffen sich im Keller eines Mehrfamilienhauses, beide erschrecken fürchterlich über eine Riesenspinne, über deren Existenz sie vorher noch nichts wussten bzw. gelacht hatten. Ein kleines Mädchen kommt dazu und nimmt ohne Furcht die Spinne in die Hand.

Helden - keine Angst vor großen Tieren, Angst, Mut, ängstliche Männer, mutiges Kind

Das Stück

Personen:
Herr Klein (evtl. grauer Hausmeisterkittel, Taschenlampe, Schlüsselbund)
Herr Schmal (normale Kleidung, nichts Feines / kleine Kutterschaufel und Kehrwisch, am besten Kinderspielzeug)
Kleines Mädchen

Szene:
Es ist dunkel auf der Bühne. (Licht aus)
Laute Schritte, Herr Klein kommt mit Taschenlampe auf die Bühne.
Herr Klein macht Licht an. (Scheinwerfer-Licht eingegrenzt / Spinne hängt von Decke, muss von Zuschauern zu sehen sein) Er sieht die Spinne nicht!

Herr Klein:(Murmelt vor sich hin) Also, was soll ich aus dem Keller mitbringen..? Ein großes Glas Pfirsiche, den kleinen Koffer und das Rostschutzmittel. Ein großes Glas Pfirsiche, den kleinen Koffer und das Rostschutzmittel…..“

Herr Klein sucht mit der Taschenlampe die Regale ab und macht einen Satz nach hinten, als er die Spinne sieht.

Herr Klein: „Waaa!“.

Er steht verängstigt in der Ecke und starrt auf die Spinne.

Herr Schmal erscheint auf demselben Weg wie Herr Klein im Keller. Er hat eine Kutterschaufel und einen Kehrwisch in der Hand.

Herr Schmal: „ Oh, so so – der Herr Klein aus dem 3. Stock – sie auch im Keller? Ja,nun muss man langsam die Balkonmöbel wieder rausholen, gell?“

Herr Klein schaut ihn an. (Herr Schmal sieht die Spinne nicht)

Herr Schmal: „ Herr Klein – was ist los? Sie sind ja ganz blass!?“

Herr Klein schüttelt den Kopf, ist ein bisschen verlegen, streicht sich über den Kopf.

Herr Klein: „ Oh, nichts, bin nur ein bisschen erschrocken… alles gut!“

Herr Klein will wieder gehen

Herr Schmal: „ Ach - Wollten Sie nichts mitnehmen von hier unten?“

Herr Klein: „ Ach so, ja – ähm..doch eigentlich schon – aber ach, das hol ich später….“

Herr Schmal: „ Soll ich Ihnen helfen?“

Herr Klein: „ Oh Danke - Nicht nötig…sie haben doch sicherlich auch etwas hochzutragen?“

Herr Schmal: „ Nein, nein – meine Frau schickt mich. Sie meint, sie hätte hier eine Spinne gesehen – die soll ich wegmachen, sonst traut sie sich nicht mehr in den Keller…. Ts ts ts… sie wissen ja, wie Frauen sind!“

Herr Klein:(Hat sich gefasst, lacht künstlich) Ja,so sind sie, die Frauen, haha..“

Herr Schmal sucht nun die Wände ab – und erschrickt furchtbar, als er die Spinne entdeckt

Herr Schmal: „Sapperlott – Boah.. das nenn ich mal Spinne!“

Beide Männer nun dicht gedrängt, weit weg von der Spinne – aber auf sie starrend.

Herr Schmal: „Uii… was machen wir denn jetzt?“

Herr Klein: „Nun – um ein Glas drüber zu stülpen, ist sie definitiv zu…groß…“

Herr Schmal:(Ängstlich) Und wenn ich sie mit dem Besen…. Dann läuft sie mir womöglich über die Hand??"

Herr Klein: „Kann man für so was den Kammerjäger holen?“

Herr Schmal: „Meinen sie, die beißt?“

Herr Klein: „Sie starrt mich an!"

Herr Schmal: „Hilfe!!"

In diesem Moment kommt ein kleines Mädchen in den Keller gehüpf. Blickt sich suchend um, entdeckt die Spinne, strahlt über das ganze Gesicht:

Mädchen: „ Da bist du ja, du Ausreißer!“

Greift zur Spinne, nimmt sie in die Hand, und geht mir ihr fort. Die zwei Männer schauen sich an.

LICHT AUS

Anmerkungen des Autors

In der Welt habt ihr Angst...

Die Szene lebt vom Gegensatz: große, starke Männer mit Angst vs. vertrauensvolles Kind ohne Angst....
Stück ist als Abholer vor Predigt oder zu Gottesdienstbeginn gedacht. Kann natürlich mundartig verändert oder noch ausgeschmückt werden. Wichtig ist aber dabei, die Pointe am Schluss nicht zu verwässern.

Große, haarige, Spielzeug- Spinne wurde mit Perlonfaden so an der Bühnendecke befestigt, dass sie hoch und runter gezogen werden konnte.

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden