Drama Ministry

Drama Ministry fördert Theaterschaffende in der Kirche mit Online-Material, Vor Ort-Support und deutschlandweiten Seminaren.
mehr erfahren

iThemba

Verbreitet die Stimmung Südafrikas und berichtet von der Hoffnung, die Leben verändert.
mehr erfahren

Lifeliner

Der Lifeliner teilt Leben: Unterwegs in Schulen, Fußgängerzonen und Stadtfesten. Dort wo Menschen sind..
mehr erfahren

Project Serve

Auslandseinsätze auf allen Kontinenten.
mehr erfahren

Youthload

Online Ideenpool für christliche Jugendarbeit.
mehr erfahren

JFC Deutschland

JFC Deutschland ist Teil des weltweiten Netzwerks von Jugend für Christus International.
mehr erfahren

Drama Ministry ist für dich kostenlos!

Damit wir dieses und viele andere Angebote anbieten können, braucht das Netzwerk deine Hilfe.

Willst du weiterhin dieses Angebot nutzen können? Hilf mit einer Spende!

 

Ziel: 76.500€

Jetzt unterstützen

Faszination Fußball

Männer1
Frauen1
Kinder0
Egal0

Informationen:

  • 5-15 Minuten
  • Allgemein

Er sieht Fußball, sie ist eher genervt ... bis sie auch Blut leckt. Es könnte so schön werden, wenn es da nicht dieses Problem in der Küche gäbe.

Fußball, WM, Faszination Fußball

Das Stück

Gabi werkelt in der Küche, Martin sitzt vor dem Fernseher und schaut Fußball.

Gabi: "Martin, Essen ist fertig!"

Martin: "Komme gleich, Gabi. Es gibt Verlängerung."

Gabi (spricht mit sich selbst): " Das kann ja was werden! Bis die endlich fertig sind mit ihrem elenden Herumgebolze! Entweder ist dann das Essen kalt, oder alles brennt an. Von wegen „Faszination Fußball“! Blödes Spiel! 22 Mann rennen hinter einem Ball her und die ganze Nation spinnt deswegen. Okay, bei uns nur die halbe. (Ruft nochmal, lauter) Martin, Essen ist fertig!"

Martin: "Moment noch, Schatz. Gerade ist Freistoß für die Unseren."

Gabi: "Da treten irgendwo auf der Welt wildfremde Kerle gegen eine Lederkugel – und das ist meinem Göttergatten wichtiger, als die liebevoll zubereitete Mahlzeit seiner angetrauten Ehefrau! Super! (Ruft jetzt sehr laut) Martin, Essen brennt an!"

Martin: "Nicht gerade jetzt, Liebling! Hier geht es um alles oder nichts!"

Gabi: " (Spricht mit sich selbst) Dann muss ich doch mal zu härteren Maßnahmen greifen! (Geht ins Wohnzimmer, stellt sich vor den Fernseher) Also wirklich, Martin, jetzt ist es genug! Wenn du jetzt nicht sofort zum Essen kommst, zieh ich den Stecker!"

Martin: "Mensch Gabi! Mach jetzt keinen Stress! Schau doch! Der Eckstoß! Mach bitte das Bild frei!"

Gabi schaut jetzt doch auch mal hin

Gabi: "Eigentlich schaut der Junge richtig gut aus! Gut gebaut, knackiger Hintern. Du solltest auch mal wieder trainieren, Martin!"

Martin: "Okay, okay! Komm, setz dich her und guck!"

Gabi setzt sich einigermaßen widerwillig

Gabi: "Sind wirklich hübsche Burschen dabei. Die gehen auch ganz schön ran!"

Martin: "Klar, es geht ja auch um die Entscheidung! Wer jetzt das Tor kriegt, der ist raus aus dem Turnier! Nichts mehr mit Weltmeister!"

Gabi: "Und der Torwart! Gerade noch mit den Fingerspitzen am Ball. Eigentlich ganz schön dramatisch!"

Martin: "Sag ich doch! Und jetzt der Konter! Über links!"

Gabi: "Die sind ja wahnsinnig schnell. Und beweglich. ... Ohje, knapp vorbei!"

Martin: "Aber toller Schuss!"

Gabi (jetzt sehr engagiert): "Hey, das darf der doch nicht! Der tut ihm ja richtig weh. Der arme Bursche, wie der sich auf dem Boden wälzt. Martin, warum wird der Schuft nicht bestraft? Das war ja richtig gemein."

Martin: "Deshalb kriegen sie ja jetzt auch einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Schau! Und die gelbe Karte! Recht so! Am besten wäre gleich die Rote gewesen."

Gabi: "Unser Mann steht wieder! Aber er humpelt noch. Armer Kerl!"

Martin: "Weißt du, Gabi, die schauspielern da natürlich. Im Grunde halten die ganz schön was aus. Übrigens: Ich könnte jetzt ein Bier vertragen. Da müsste noch eins im Kühlschrank sein."

Gabi: "Sag mal: Geht’s noch? Jetzt, wo ich Fußball gucke, soll ich dein Bier holen! Geh doch selber! Und bring mir auch was mit."

Martin: "Okay, okay, ist eh Seitenwechsel! Ich geh ja schon (steht auf, spricht mit sich selber) Find ich ja super, dass sich mein liebes Eheweib auch mal für Fußball interessiert. Der Faszination Fußball kann sich halt doch niemand entziehen. (Auf dem Weg zur Küche) Gabi, Schatz, hier riecht’s so komisch!"

Gabi: "Ja, schalt doch bitte den Herd aus! Ich hab’s total vergessen vor lauter Fußball!"

Martin: "Hilfe, da ist ja alles verqualmt! Gabi! Es brennt!"

Gabi: "Ruf die Feuerwehr! Hier geht es gerade wieder los ..."

Martin: "Ruf die Feuerwehr, ruf die Feuerwehr! Natürlich: 112! (Telefoniert) ... Ja, hallo, hier bei uns ist die Küche total verqualmt, da brennt etwas! .... Wie? .... Was? .... Nach der Verlängerung? ... Wenn es kein Elfmeterschießen gibt?"

Hat aufgelegt und steht einigermaßen belämmert da

Martin: "Die spinnen ja total! Sie kriegen jetzt keine Leute her, während der Verlängerung! Ich soll solange schon mal versuchen, den Brandherd einzudämmen. Sie kommen sofort nach dem Elfmeterschießen! (Zum Publikum) Schöne Faszination Fußball! Und mir brennt deswegen die Bude ab. Also ich bin erst einmal kuriert ...."

Gabi (aus dem Hintergrund): "Tor! Tor! Tooor!"

LICHT AUS.

Anmerkungen des Autors

Geeignet als Einstieg, wenn gerade mal wieder Europameisterschaft, Weltmeisterschaft usw. abläuft

Spenden, helfen, fördern

Mit deiner Unterstützung hilfst du uns Theaterschaffenden

Jetzt spenden